DE:

TIERASYL STERNENHOF 

Es gibt keine Zaubertricks um Hunde und Katzen in Harmonie leben zu lassen ...das einzige was zählt ist .... "Liebe, Geduld, Zuneigung und Geborgenheit"

​​

IT:

RIFUGIO STERNENHOF

I trucchi magici non esistono per fare vivere cani e gatti in armonia… c’è.. o esiste  solo "amore, pazienza, affetto e sicurezza"

​​

Liebe Tierfreunde

Carissimi amici degli animali

Der Tierschutzverein

"Associazione Casa Olli von Sternenhof" hat ein geeignetes Haus, für unsere derzeit 14 Pelznasen, in Valcalanca, 6542 Buseno, gefunden. Der Weg zur Realisierung Des Tierheimes war nicht leicht, es gab viele Hürden zu überwinden und doch, mit eurer Hilfe, hat sich ein langersehnter Traum, nach fast 4 Jahren Arbeit und Suche, verwirklicht.

CI PRESENTIAMO

2020

FELIX, 25.08.2008, GATTO, NERO

  • ​Felix arriva da un gattile in Ligornetto Ticino. Era stato trovato in campagna dentro una casa abbandonata con i suoi due fratellini senza la mamma gatta. Aveva appena due mesi. Ora sono passati 8 anni da allora. Non è più un giocherellone e non salta più su le tende ma è molto intelligente ed è rimasto un coccolone 

FIBY, 18.04.2010, GATTA, 4 COLORI

  • Lei è stata trovata a Ponte Tresa Svizzera sotto le scale di una abitazione con i suoi fratellini e la mamma gatta. La piccola ha purtroppo una allergia alimentare e deve mangiare il cibo speciale. Si è sviluppata bene ed è diventata una gatta bella sicura di se. In febbraio 2017 ha avuto dei attacchi epilettici, Il veterinario ha fatto tutti i test necessari ma purtroppo non sono riusciti trovare la causa. Ora deve prendere due volte al giorno le pastiglie e sta bene per fortuna. 

​ZAIRA, 17.08.2011, CAGNOLINA, COLOR MIELE 

  • Zaira era una randagina ed è stata avvelenata a sua tenera età di soli 5 mesi. Per fortuna è sopravvissuta e il suo viaggio dalla Regio Calabria fino a Lugano è stato organizzato da una carissima volontaria del Luganese. Era una cagnolina timida ma dolce e tenera. Con tanto affetto, amore, pazienza e l'aiuto dei educatori cinofili ha imparato a superare la sua timidezza. Zaira è rimasta una cagnolina tenera e ha acquistato la fiducia.

 

​CHICCHA, 01.09.2011, CAGNOLINA, ROSSO/BIANCA

  • Chiccha proviene da un canile a Castrovillari Italia. Aveva ca. 1 anno e 1/2 e non aveva lasciato il rifugio dalla nascita. Di conseguenza aveva tanta paura delle persone, di altri cani e dei rumori sconosciuti. Il suo raggio di distanza verso gli estranei era di circa 20 metri ... lei era terrorizzata e la sua unica via d'uscita era "la fuga"! Con l'aiuto dei corsi seguiti in Tellington Tuch, Pet Therapy e educatori cinofili, Chiccha ora può camminare rilassata al mio fianco ... I trucchi magici non esistono… c’è solo "amore, pazienza, affetto e sicurezza"

 

​PAQUITO, 15.07.2013, GATTO, ROSSO

  • Paquito viene da Napoli Italia. Una Signora di 90 anni non poteva più prendersi cura della colonia felina per motivi di salute. Paquito era molto piccola e malato. Aveva bisogno di una casa amorevole al più presto possibile. Lui sembra un incrocio con una Main Coon non solo per il suo aspetto fisico ma anche per il morbo tipico dei felini Main Coon cioè gengivite. Paquito ottiene mangime speciale ed almeno 1 volta al giorno un gel nella bocca...

 

NICOLE, 01.07.2013, BIANCO-GRIGIO TIGRATO

  • Nicole aveva 1 anno e aveva appena partorito la sua seconda cucciolata. Sono stati portati in salvo tutti quanti. I cuccioli avevano trovato una bella casa... purtroppo la mamma adulta e timida non ha avuto richieste di adozione. Con l’accordo con le volontarie ho caricato Zaira e Chiccha in macchina e sono partita per le Dolomiti a prenderla. Nicole sembrava molto fragile …  era spaventata a morte e non si lasciava toccata. Con le persone sconosciute è tutt'oggi molto timida, ma si gode le mie carezze e le coccole e sopra tutto la serenità di essere amata e al sicuro.

 

​STELLA, 04.10.2014, CAGNOLINA, BIANCO/NERA

  • La piccola cagna mezzo cieco e storpia proviene da Palermo Sicilia. È arrivata da noi a novembre del 2015. Era una randagina e purtroppo non sappiamo qual è la causa dei suoi handycap. Le radiografie hanno rivelato che ha il bacino mal'saldato, ha un gomito contorto e soffre di osteoartrite. Una correzione chirurgica è in base alle verifiche mediche specialistiche non possibile. Nonostante ciò, Stella si gode una vita spensierata e felice con gli altri quadrupedi 

 

SOLEIL 01.03.2016 LEA E LEON 31.03.2016 DALLA PUGLIA

  • Soleil (tricolore) è completamente cieca. La sua prima famiglia adottiva non la voleva più perché era troppo vivace. Lei è cieca, ma giocosa e piena di vitalità. Lea (bianco/crema) e Leon  (nero/bianco) sono gemelli. Leon è diventano mezzo ceco per una forte infezione  (rinotracheite). Riceve regolarmente 3 volte al giorno le gocce negli occhi per prevenire la cecità. Sua sorella, Lea, è strabica, e questo piccolo difetto lascia sembrare i suoi occhi azzurri ancora più belli. Tutti e tre sono stati portati su dalla Puglia fino a Milano dove mi sono poi recata a luglio 2016 ad accogliergli. 

 

ROSY E LENA, 01.05.2016

  • Rosy è una gattina grigia tigrata e la sua sorella Lena è nera-crema tigrata. Vengono da un sobborgo di Lugano e sono state alloggiate in agosto 2016 dalla "Associazione Amici Animali Ticino" provvisoriamente da me. Essi erano in realtà cinque.
    Per tre di loro abbiamo trovato una bella casa. Rosy e Lena, purtroppo, non hanno avuto richieste di adozione e, quindi, sono rimasto con me. Mi sono cresciute molto al cuore e sinceramente non riuscirei più a darle via. Lena è molto timida e ha tanta paura degli esseri umani. Rosy si fida e ama essere coccolata. Entrambi ora godono di una vita felice e spensierata


    PICCOLA, 15.08.2003

  • Piccola è una cagnolina di fatto piccola e pesa solamente 3 kg.
    La sua proprietaria non la poteva piû tenere per i motivi personali e la voleva fare addormentare. Ora è felicemente rinnata nel nostro rifugio dal 12.01.2019



    RILIND, 01.01.2011

  • Rilind è un cane anziano, dolce, gentile e cieco. Ha la catarata. Fa parte della nostra familia dal 08.03.2019. Al momento stiamo preparando la sua operazione presso il Tierspital di Zurigo. Una piccola donazione da parte tua gli aiutera a vedere di nuovo la luce. Grazie

    ZUCKA
    Zucka è una cagnolina di ca 9/10 anni e ha sempre vissuto in strada, finchè una associazione della protezione degli animali, ha dovuto portarla al sicuro perchè era a rischio di avvelenamento. Dicevano che era una cagnolina aggressissiva, ma lei voleva solamente proteggere i suoi cucioli.

A novembre 2019 é stata portata dalla stessa associazione dalla Serbia fino a Buseno, nel nostro piccolo Rifugio e ora fà parte della nosttra famigli

 

  • MAMMA PRINCESS 7 ANNI E 2 BIMBI ZLATKO 5 1/2 ANI E BELI 4 ANNI

La famiglia completta è arrivata dalla Serbia in agosto 2020 e sono tutti in uona salute. Purtroppo il piccolo Beli è cieco e ci sarebbe neccessario di fare dei accertamenti accurati per trovare la causa e per verificare, se esiste una cura per lui.

  • ANNA

La piccola Anna è una micina di ca 2 mese e l'ho trovata in mezzo la strada accanto alla sa madre morta-investita. Anna sta molto bene, è sana e adora giocare con gli altri gatti

WIR STELLEN UNS VOR

2020

FELIX, 25.08.2008, SCHWARZER KATER

  • Felix kommt aus einem Katzenheim in Ligornetto, Tessin. Er wurde mit seinen zwei Geschwistern, ohne Mutter, in einem verlassenen Haus auf dem Land gefunden als er gerade zwei Monate alt war. Nun sind schon 8 Jahre seither vergangen. Jetzt er ist nicht mehr so verspielt und klettert die Vorhänge nicht mehr hoch, ist aber ein sehr aufgeweckter und verschmuster Kater. 

 

 

FIBY, 18.04.2010, 4-FARBIG

  • Sie wurde in Ponte Tresa Tessin,in einem Treppenhaus, mit ihrer Katzenmutter und zwei Geschwistern gefunden. Fiby hat leider eine Nahrungsmittelallergie und braucht deswegen ein spezielles Futter. Sie hat sich gut entwickelt und ist selbstbewusster geworden. Im Februar 2017 haben 2 Epilepsie-Anfälle ihr Leben verändert. Der Tierarz konnte nach einer gründlichen Untersuchung die Ursache nicht finden. Sie muss jetzt 2x äglich Medikamente einnehmen und es geht ihr zum Glück wieder gut.

 

 

​ZAIRA, 17.08.2011,  HÜNDIN, CREMFARBIG

  • Zaira, war eine Streunerin. Sie wurde vergiftet als sie nur 5 Monate alt war! Zum Glück hatte sie überlebt und wurde einen Monat später aus Italien Reggio Calabria zu mir nach Lugano eingeflogen. Sie war sehr schüchtern aber liebenswert und gutmütig. Mit viel Liebe, Zuneigung, Geduld und natürlich mit Hilfe von Hunde Erzieher hat sie ihre Schüchternheit überwunden. Sie ist heute eine selbstsichere Hundedame.

 

 

​KIKKA, 01.09.2011, HÜNDIN, ROT/WEISS 

  • Die sehr schüchterne Kikka kommt aus einem Tierheim in Castrovillari Italien. Sie war damals ca. 1 1/2 Jahre alt und hatte das Tierheim seit ihrer Geburt nicht verlassen. Sie hatte dementsprechend Angst vor Menschen, von anderen Hunden und von unbekannten Geräuschen. Ihr Abstandradius zu fremden Personen betrug ca. 20 Meter...sie bekam panische Angst und ihr einziger Ausweg war "Die Flucht"! Mit Hilfe von belegten Kursen in Tellington Tuch, Pet Therapy und Hunde Erziehung kann Kikka heute an meiner Seite entspannt spazieren gehen...Die Zaubertricks heissen "Liebe, Geduld, Zuneigung und Geborgenheit"

 

 

​PAQUITO, 15.07.2013, ROTER KATER

  • Paquito kommt aus Napoli Italien. Eine 90jährige "Signora" konnte sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihre Katzenkolonie kümmern. Paquito war sehr klein und krank. Er brauchte dringend ein liebevolles Zuhause. Er scheint ein halber Main Coon zu sein ... nicht nur vom Aussehen her, er hat leider die typische Main Coon-Krankheit nämlich die Zahnfleischentzündung. Paquito bekommt spezielles Futter und mindestens 1x am Tag einen Zahngel auf das Zahnfleisch... 

 

 

​NICOLE, 01.07.2013, WEISS-GRAU TIGERLI

  • Nicole war erst gerade 1 Jah alt und hatte bereits ihren zweiten Wurf hinter sich. Sie konnte mit ihren Katzenbabies in Sicherheit gebracht werden und alle Welpen hatten ein schönes Zuhause gefunden ... die erwachsene und schüchterne Nicole hatte leider keine Adoptionsanfragen. Ich packte Zaira und Kikka ins Auto und fuhr in die Dolomiten um sie zu holen. Nicole sah zerbrechlich aus … sie war sehr verängstigt und liess sich nicht anfassen. Gegenüber Fremden ist sie immer noch sehr schüchtern, geniesst aber meine Streicheleinheiten und die Geborgenheit. 

 

 

​STELLA, 04.10.2014, HÜNDIN, SCHWARZ-WEISS

  • Die kleine halbblinde und verkrüppelte Hündin Stella kommt aus Palermo Sizilien, Sie ist im November 2015 zu uns gekommen. Leider kennt man die Ursache ihres Handycapts nicht da sie eine Streunerin war. Die Röntgenaufnahmen haben ergeben, dass ihre Hüfte schief liegt, sie hat einen verdrehten Ellbogen und leidet an Arthrose. Eine chirurgische Korrektur ist gemäss fachärztlicher Untersuchung leider nicht möglich. Sie geniesst trotzdem das Herumtoben mit den anderen Vierbeinern und führt ein sorgenfreies Hundeleben. 

 

 

SOLEIL 01.03.2016 LEA / LEON 31.03.2016 AUS APULIEN

  • Soleil (dreifarbig) ist total blind​. Ihre Adoptivfamilie wollte sie nicht mehr weil sie zu lebhaft sei. Sie ist zwar blind aber sehr verspielt und voller Lebensfreude. Lea (weiss/beige) und Leon (schwarz/weiss) sind Zwillinge. Leon ist nach einer starken Infektion (Katzenschnupfen) halbblind geworden und bekommt regelmässig 3x am Tag Augentropfen damit er das Augenlicht nicht total verliert. Seine Schwester, die Lea, schielt ein wenig, das lässt aber ihre blauen Augen noch hübscher aussehen. Sie wurden zu dritt von Apulien nach Mailand gebracht wo ich sie dann im Juli 2016 abholen durfte.

 

 

ROSY UND LENA,01.05.2016 

  • Rosy ist ein graues Tigerli und ihre Schwester Lena ist schwarz/beige getigert. Sie stammen aus einem Vorort in Lugano und wurden im August 2016 von der "Associazione Amici Animali Ticino" vorläufig bei mir untergebracht. Sie waren eigentlich zu fünft. Für drei von ihnen haben wir ein schönes Zuhause gefunden. Rosy und Lena hatte leider keine Adoptionsanfragen und sind somit bei mir geblieben. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen und könnte sie nicht mehr weg geben. Lena ist sehr schüchtern und hat grosse Angst vor Menschen. Rosy ist zutraulich und liebt es liebkost zu werden. Beide geniessen jetzt ein sorgenfreies und unbeschwertes Katzenleben


    PICCOLA, 15.08.2003

  • Piccola ist eine Mini-Omahündin und wiegt ganze 3 kg. Ihre Besitzerin konnte sie aus persönlichen Gründen nicht mehr behalten und wollte sie einschläfern lassen. Sie lebt glücklich mit uns seit dem 12.01.2019


    RILIND, 01.01.2011

  • Rilind ist eine ältere Generation. Ist sehr nett, freundlich und leider blind. Er hat das Katarakt und wir organisieren derzeit seine Augenoperation im Tierspital Zürich. Deine kleine Spende könnte ihm helfen, das Tagesliecht wieder zu sehen. Danke.

    ZUCKA

  • Zucka ist zwischen 9 und 10 Jahre alt und hat früher auf den Strassen Serbiens gelebt. Eine lokale Tierschutzorganisation musste sie in Sicherheit bringen, weil ihr eine Vergiftung drohte. Sie sagten, dass sie eine agressive Hündin sei, dabei wollte sie nur ihre Welpen schützen. Im November 2019 wurde sie von der selben Tierschutzorganisation von Serbin zu uns nach Buseno gebracht und seitdem ist sie ein Teil unserer Familie
     

  • DIE 7JÄHRIGE PRINCESS MIT IHREN BEIDEN RÜDENBUBEN ZLATKO 5 1/2 JAHRE UND DER BLINDE BELI 4 JAHRE

Die ganze Familie ist im August 2020 aus Serbien eingereist und sind in guter Gesundheit. Leider ist der kleine Beli komplet blind. Mit einer akkuraten Untersuchung könnte man evtl. herausfinden, ob eine Heilung oder eine OP möglich wäre.

  • ANNA

Anna ist ein junges Kätzchen, die ich mitten auf der Strasse, neben ihrer tot-angefahrenen Mutter vorgefunden habe. Sie ist ca 2 Monate alt, gesund  und sehr verspielt.

 
 

Spendenkonto /Conto per donazioni

IBAN: CH11 8080 8007 1049 6094 3

BIC/Swift: RAIFCH22A54

Banca Raiffeisen del Moesano

6535 Roveredo
 

Associazione Casa Olli von Sternenhof

c/o Mirjana Kostic

Guaston 80C

6542 Buseno

Spende für den Unterhalt der Tiere

DANKE E GRAZIE

Meine Motivation

La mia motivazione

DE:

Tagtäglich werden Tiere misshandelt, geschlagen, vernachlässigt, ausgesetzt, ins Tierheim gebracht… Sie sind vielleicht (zu) Krank, (zu) alt, aggressiv, (zu) lebhaft, (zu) aufwändig, (zu) teuer… Tiere spüren Schmerz, Einsamkeit, Verlassen werden, Trauer… Sie spüren aber auch Freude, Glück, Zuwendung, Geborgenheit ... „DAS“ will ich ihnen geben… Mit einer kleinen Spende für den Aufbau des Tierasyls können Sie dazu beitragen, den Tieren ein schönes Zuhause zu ermöglichen. Ueber Eure Hilfe werden sich erst recht die in Not geratenen Tiere freuen.

 

IT:

Ogni giorno gli animali vengono maltrattati, picchiati, trascurati, abbandonati a se stessi, portati al canile...Forse sono troppo anziani, aggressivi, troppo agili, impegnativi, costosi...Animali sentono il dolore, la solitudine, l'abbandono, tristezza...ma sentono anche la gioia, la felicità, l'affetto, la sicurezza... "QUESTO" voglio donare loro ... Con una piccola donazione per la costruzione di un rifugio potete contribuire a realizzare una casa accogliente e amorevole per animali in difficoltà. Grazie per il vostro aiuto.

 
 

 

 

 

Kontakt / Contatto

Mirjana Kostic

E-mail:
 

miri.kostic@gmail.com

Tel. +4179 277 24 12

 

Spendenkonto /Conto per donazioni
 

IBAN: CH11 8080 8007 1049 6094 3

BIC/Swift: RAIFCH22A54

Banca Raiffeisen del Moesano

6535 Roveredo
 

Associazione Casa Olli von Sternenhof

c/o Mirjana Kostic

Guaston 80C

6542 Buseno

DANKE, GRAZIE

 

 

                     fb                 e-Mail        Webseite     Google                                       

  • 69960061_1179087305614383_57314941412258
  • Untitled
  • Untitled
  • Untitled

© 2023 by Tierasyl für Hunde und Katzen. Erstellt mit Wix.com